Skip to main content

Steckbriefe

Im Waldkindergarten sind vier pädagogische Fachkräfte mit waldpädagogischer Weiterbildung (in Teilzeit) beschäftigt. Phasenweise
ergänzen PraktikantInnen das Team. Mit Klick auf die Namen findet ihr ein Foto und eine kurze Vorstellung.

Seit 2008 darf ich den Waldkindergarten-Alltag und die Jahreszeiten, mit allen ihren Facetten, gemeinsam mit vielen fröhlichen Kindern erleben. Die Kinder bei ihrem täglichen Spiel in der Natur zu begleiten und zu sehen, wie sie am Erlebten jeden Tag ein Stück wachsen, ist meine Belohnung. Auch möchte ich die Kinder in ihren Fähigkeiten positiv stärken und ihre eigene Individualität in der Gemeinschaft erleben lassen.

Schon seit Kindertagen liebe ich es, durch Wiesen und Wälder zu streifen, Früchte und Pilze zu sammeln und am Lagerfeuer zu kochen. Nach meinem Studium (Sozialpädagogik in Tübingen) war ich 2014/2015 ein Jahr lag zu Fuß und per Tandem unterwegs (9500 Kilometer durch zehn europäische Länder). Erste praktische Waldkindergartenerfahrungen konnte ich während einem mehrmonatigen Praktikum im Naturkindergarten Stuttgart-Möhringen sowie als Elternzeitvertretung bei den „Kleinen Wieseln“ in Kirchentellinsfurt sammeln (2015-2017). In meine Arbeit fließen dabei auch viele Elemente aus meinen Weiterbildungen zur Facherzieherin für Natur- und Waldpädagogik sowie aus der Wildnispädagogik mit ein. Seit Sommer 2017 arbeite ich mit viel Freude bei den „Frischlingen“ und erlebe jeden Tag viele spannende Abenteuer mit den Kindern.

Als ich vor über 20 Jahren das erste Mal von einem Waldkindergarten hörte, war mir sofort klar, dass ich darauf schon gewartet hatte. Kinder gehören meiner Meinung nach in die Natur, in den Wald, damit sie artgerecht aufwachsen können. 1998 begann es dann mit dem Aufbau in Kusterdingen und ein Jahr später in Rottenburg. Ich bin hier, weil ich aus Erfahrung weiß, dass es Sinn macht, mit Kindern in den Wald zu gehen und sie entdecken zu lassen, wie sie in der Welt zurechtkommen. Ich freue mich, sie dabei begleiten und unterstützen zu dürfen solange meine Kraft und Stärke es erlauben.

Erst vor kurzem habe ich meine Ausbildung als Jugend- und Heimerzieherin an der Fachschule für Sozialwesen der Sophienpflege Tübingen erfolgreich abgeschlossen. Während einem einjährigen Praktikum in einer Privatschule auf Teneriffa wirkte ich in einer Kindergrippe mit. Weitere Erfahrungen im Kindergarten-Bereich durfte ich während meiner Berufstätigkeit in der Kita Allerhand in Mössingen sammeln. Nun freue ich mich sehr auf den Einstieg in den Waldkindergarten. Privat halte ich mich sehr oft und sehr gerne in der Natur auf – sie ist für mich einer der wichtigsten Lehrer, die uns die Welt zu bieten hat.

Study nature, love nature, stay close to nature. It will never fail you. (Frank Lloyd Wright)

Ich bin Johannes (26 Jahre) und mache seit Oktober für ein Jahr mein FSJ im Waldkindergarten. Am liebsten bin ich in der Natur, klettere auf Bäume, laufe barfuß, erforsche Höhlen, baue Staudämme an Bächen und meditiere. Ich sehe gerne der untergehenden Sonne zu und informiere mich viel im Internet zu den verschiedensten Themen.

Kinder sind wahre Entdecker ihrer Lebenswelt und von ihnen und mit ihnen die Dinge zu erforschen ist mir eine große Freude. Von der Offenheit der Kinder können wir viel lernen. Der Wald schult die Sinne auf natürliche Weise.

Ich freue mich auf den Jahreszyklus, welchen ich bei den Frischlingen im Wald sein darf.

Ich bin Jimmy, ein fünf Jahre alter Mischlingsrüde. Im Waldkindergarten bin ich immer mit dabei, wenn Silke auch da ist. Ich liebe Kinder, den Wald und die Wiesen im Waldkindergarten. Am liebsten renne ich mit den Kindern um die Wette oder fange Stöcke.

Mutter Erde ist unser Aller zu Hause - ich bin sehr dankbar über die Möglichkeit mit Kindern in die Natur zu gehen und diese ihnen nahe zu bringen: sie mit all ihren Sinnen zu erleben, zu spüren und sie somit kennenzulernen und zu achten. Für unsere Kinder ist die Natur ein sehr wertvolles Geschenk, auf welches sie ihr ganzes Leben lang zurückgreifen können.

Ich selber habe mich vor einiger Zeit zu einer Umschulung zum Natur- und Wildnispädagogen entschlossen und habe Teile davon bereits abgeschlossen. Bei den "Frischlingen" bin ich als Krankheits- und Urlaubsvertretung unterwegs.

Stellenangebote & Praktika

Neue Stelle als Krankheitsvertretung ab sofort zu besetzen (09/2019)

Für unseren Waldkindergarten mit 20 Kindern im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt suchen wir ab sofort eine Vertretungskraft mit variabler Stundenzahl. Vertretungskräfte arbeiten nach Absprache wenn ErzieherInnen im Urlaub, auf Fortbildung oder erkrankt sind. Eine pädagogische Ausbildung ist von Vorteil, aber nicht unbedingt Voraussetzung. Wichtig ist uns vor allem, dass Sie gerne mit Kindern bei Wind und Wetter draußen sind.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung an:

Waldkindergarten Rottenburg "Die Frischlinge" e.V.
Kerstin Miller (1. Vorstand)
Steinhilbenstr. 11
72108 Rottenburg
vorstand[ät]waldkindi-rottenburg.de

FSJ-Stelle ab 1. Januar 2020 frei

Für unsere FSJ-Stelle suchen wir zum 1. Januar 2020 - spätestens jedoch 1. April 2020 - eineN NachfolgerIn. Das monatliche Taschengeld beträgt 350 €. Du bist "wetterfest" und motiviert, den Alltag in unserem Waldkindergarten mitzuerleben und mitzugestalten? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung an vorstand[ät]waldkindi-rottenburg.de

PraktikantInnen gesucht

Wir suchen „wetterfeste“ und aufgeschlossene PraktikantInnen - und bieten:

  • die Möglichkeit, den Alltag im Waldkindergarten hautnah mitzuerleben,
  • vielfältige Chancen, eigene kreative Ideen einzubringen und umzusetzen,
  • eine Aufwandsentschädigung von 150 €/Monat ab 4 Monaten Praktikumsdauer.

Bei Interesse freuen wir uns auf deine Bewerbung an vorstand[ät]waldkindi-rottenburg.de

> Aushang Praktikum-Suche